Was ich biete - Wer ich bin !

  • Ihr sucht eine kompetente und flotte Ansprechpartnerin, die immer für euch da ist! 
  • Ich informiere regelmäßig über besondere Schnäppchen, besondere Routen, von mir (uns) begleiteten Kreuzfahrten über alle Reedereien hinweg!
  • 10 Jahre Kreuzfahrterfahrung, 250 verbrachte Tage an Bord unterschiedlichster Schiffe, beste Kontakte zu den Reedereien, lassen Vieles möglich werden..
  • Eine sorglose Reiseplanung, -buchung und -abwicklung unterstützt die Vorfreude auf die anstehende Kreuzfahrt.

 

Mein Newsletter hält euch auf dem Laufenden, damit ihr eure Traumkreuzfahrt nicht versäumt.

 

Persönlich – kompetent – treffsicher – einsatzfreudig 

 

10 Jahre keine Kundenreklamation für meinen Service.

 

Wer in der Nähe von 53501 Grafschaft wohnt, ist jederzeit herzlich zu den beliebten FT-Kreuzfahrtclubtreffs und zu den Frauenkreuzfahrttreffs bei uns zu Hause eingeladen. Netter Austausch mit anderen Kreuzfahrerinnen, immer aktuelle Tipps und Planung der Gruppenreisen mit unseren Gästen. Info per Newsletter. 

 

Ach ja, noch eine Bitte: www.frauenkreuzfahrten.de - bitte weitersagen :-) 

 

Alle Fotos: Lydia Häufele

 

Noch ein paar Worte zu mir.

 

Mein Name ist Lydia Häufele.
Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht:


KREUZFAHRTEN

 

Erst das Hobbby:

Ich genieße es auf meiner Balkonkabine in der Sonne zu sitzen, ein gutes Buch in der Hand, die tosenden Wellen unter mir und das unendlich weite Meer vor mir – bis zum Horizont. Hinter mir eine schöne Kabine mit allem was man braucht und ein großes Schiff, das den Meeren trotzt und eine reisende Wohlfühlplattform für „Lazyboneladies“ ist.

 

Immer leckeres Essen in der Nähe, wenn ich will. Eine Lieblingsband in meiner Lieblingsbar, mein netter Ober im Restaurant, er sagt immer Madame Lydia zu mir, und die Möglichkeit mich abends, wenn ich Lust habe, aufzudonnern, um ein bisschen Lady zu spielen.

 

Das Beste aber, ich komme jeden Tag an einem anderen wundervollen Ort an, den ich entweder kenne und mich auf Bekanntes freue, oder den es neu zu entdecken gilt.

 

Ich liebe das Bummeln in den Städten, die Begegnungen mit Menschen auf Märkten, in Geschäften und Restaurants, die Fahrten über Inseln und durch Landschaften unterschiedlichster Art.

 

Einige meine schönsten Entdeckungen bisher, die wir mit Frauenkreuzfahrten sicher ausbauen oder nacherleben können:

 

In Rhodos, ganz am Ende der Stadt habe ich einen Pelznäher besucht. Er fertigte teure Pelze für Russische Damen. Er hatte eine ganz lustige Nähmaschine, die nicht von oben nach unten, sondern quer näht. So kann man praktischerweise die Pelzfusseln immer schön nach unten streifen, bevor man näht. Dann wird die Naht besonders schön und flauschig. Zum Schluss zeigte er mir seinen eben fertiggestellten Ozelot. Wert 100.000 EUR.

 

In Neapel kamen wir an einer Schneiderwerkstatt vorbei. Wir gingen hinein und schauten uns alles an. Am Ende kamen wir darauf, dass die Neapolitaner nicht Italienisch sondern Neapolitanisch sprechen. Der nette Schneider schenkte mir ein kleines Büchlein mit seinen neapolitanischen Gedichten darin.


Wir waren das erste Mal in Bari und liefen um die Festung, als eine alte, wirklich sehr alte, Dame und von weitem zu sich her winkte. Wir hatten keine Ahnung, was sie wollte, gingen aber hin. Als wir da waren sahen wir, dass Sie einen großen Topf mit heißem Öl auf einem Gasfeuer vor der Haustür stehen hatte und daneben lagen Polentascheiben. Sie deutete an, dass sie gerne welche für uns fritieren würde, ob wir welche wollen. Wir sagten ja und sie legte für Jeden fünf Polentascheiben ins Fett. Als sie fertig gebraten waren, kamen sie in eine Papiertüte und wir sollten probieren. Sie waren lecker, was wir auch äußerten. Die alte Dame erzählte dann ganz viel und gestikulierte. Wir wurden leider nicht schlau aus ihren Anmerkungen. Sie ging ins Haus, kam kurz darauf wieder und hatte ein Kochbuch von Jamie Oliver in der Hand. Wir verstanden immer noch nicht. Sie blätterte aufgeregt durch die Seiten, bis Sie endlich die Richtige fand. Eine Doppelseite auf der die alte Dame vor ihrem Feuertopf abgebildet war. Darunter der englische Kommentar, dass man bei ihr die beste Polenta in ganz Italien essen könne! Schön – oder?

 

Man sollte sich öfter auf den Weg machen, um Menschen, Ländern und Abenteuern auf den Schiffen dieser Welt für sich zu erobern.

 

 

Der Beruf:

Es macht Freude tolle Kreuzfahrten unter ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten zu suchen.

Am Schönsten ist es, wenn man - ganz ohne Blick auf den Preis - eine Traumkreuzfahrt für einen Kunden aussuchen und anbieten kann.

Aber auch für die Studentin mit kleinem Budget etwas zu finden ist prima.

Am Besten aber sind die Kreuzfahrten, die man selbst begleitet, auf denen frau ihre Kunden kennenlernt und ihr Wissen und ihre Erfahrungen vor Ort weitergeben kann.

Der ganze Bürokram, die Überstunden, die vielen kleinen Stolpersteine sind natürlich nicht so toll, gehören aber eben auch dazu.

 

Also, ich freue mich euch kennen zu lernen und auf Meereseroberung zu schicken.

 

Soviel für heute.

Lieben Gruß von Frauenkreuzfahrten

Lydia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lydia Häufele

Freizeit und Touristik GmbH

Nachtigallenweg 20

53501 Grafschaft

Hotline 02641/205071